„Wenn man es eilig hat, sollte man sich besonders viel Zeit dafür nehmen.“

Ich hielt das immer für einen blöden Spruch, bis ich erlebt und erfahren habe, was dahinter stecken kann. Mit Katrin habe ich die Kraft erlebt, die im eigenständigen Denken verborgen ist und die mit einfachen Mitteln, ausreichend Zeit und Übung geweckt werden kann. Einen „Denkraum“ zu bekommen, ist etwas ganz Besonderes – mich hat es zu meinem tiefsten inneren Anliegen geführt: „Ich lebe liebevolle Gemeinschaft“. Diese Erkenntnis – während eines Frauen-Retreats bei Katrin gewonnen, leitet mich seitdem durch mein Leben und schenkt mir Klarheit. Sowohl im privaten als auch im beruflichen bemühe ich mich seitdem, dieses Geschenk des „Denkraumes“ weiterzugeben und erfahre dabei eine wunderbare entspannte, wertschätzende Art des Miteinanders. Drei von Wertungen und Unterbrechungen komme ich zum Wesentlichen, zu meinen wahren Entscheidungen und ich bin ermutigt, meinen eigenen Weg zu gehen.

Annett Franzke-Dohrmann

Vorheriger Beitrag
Die befreiende Kraft der Natur…
Nächster Beitrag
Neue Wege im Lernen an einer Realschule
Menü